Einzahlen

Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

 

 

Einstellungen speichern

Aktuelle Zeitzone

Wählen Sie Ihre Zeitzone:

 

Einstellungen speichern

 

Ihr Warenkorb enthält:

Details anzeigen

Ihr Konto in der Zusammenfassung

Spielername
Guthaben
-,-- 
Premium Points
 

Jetzt Guthaben einzahlen

JAXX Sportwetten - Wetten auf die 3. Liga

3. Liga - Quoten, Wetten und Statistiken zur dritten Liga

13 min.
Die dritte Liga ist die dritthöchste und zugleich jüngste Spielklasse im deutschen Profifußball. Ähnlich wie bei der zweiten Bundesliga wurde diese eingeführt, um die Abstände zwischen den Ligen zu verkürzen. Dies geschah jedoch erst zu der Saison 2008/09 als Mittelweg der 2. Liga und der Regionalliga. Die dritte Liga ist, ebenso wie die 2. Bundesliga, für viele Fußballliebhaber ein Geheimtipp. Sie hält viele traditionelle Vereine und ein durchaus ausgeglichenes Feld an Mannschaften. Vereine wie der FC Kaiserslautern, 1. FC Magdeburg oder 1860 München haben nicht nur eine große Geschichte vorzuweisen, sondern stärken auch die Attraktivität der Liga enorm. Anders als bei Liga eins und zwei, existieren in der dritten Fußballliga insgesamt 20 Mannschaften.


3. Liga – Historisches, Rekorde und Statistiken

Die 2008 eingeführte dritte Liga wurde bereits im Jahre 2006 diskutiert. Ziel war es, talentierte Spieler besser fördern zu können, bessere Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen und selbstverständlich die bessere Vermarktung von Spielern und Mannschaften.

Der Anfang sollte sich allerdings als streitbar herausstellen. Zweitmannschaften der Erst- und Zweitligisten sollten zuerst nicht teilnehmen dürfen. Gründe hierfür waren eventuelle Wettbewerbsverzerrungen und niedrige Zuschauerzahlen. Selbstverständlich waren viele Bundeligavereine nicht damit einverstanden, sodass ein Kompromiss entwickelt wurde. Es sollten vier Zweitvertretungen der Vereine mitspielen dürfen. Weiterhin qualifizieren konnten sich die Hälfte der Mannschaften der Regionalliga Nord und Süd. Hinzu kamen vier Absteiger der 2. Bundesliga. Da die 3. Liga ausschließlich nur vom DFB und nicht von der DFL veranstaltet wird, trägt sie auch nicht Bundesliga im Namen.

Qualifikation und Anfänge der dritten Liga

Die Einführung der zweiten Liga im Jahr hielt noch ein komplett anderes Qualifikationssystem bereit. Während damals ein Punktesystem mit Mehrjahreswertung benutzt wurde, entschied diesmal ausschließlich das Abschneiden der Mannschaften in dem Qualifikationszeitraum der Regionalligasaison 2007/08. Die dritt- bis zehntplatzierten der beiden Regionalligen qualifizierten sich direkt. Die ersten drei spielten um den Aufstieg in die zweite Bundesliga. Ebenso kamen vier Absteiger der zweiten Liga hinzu. Alle anderen spielten fortan in der neuen dreigleisigen Regionalliga, die ab dem Zeitpunkt die vierthöchste Spielklasse bildete.

Das erste Spiel der 3. Liga wurde am 25. Juli 2008 ausgetragen. Der FC Rot-Weiß Erfurt verlor hier gegen die SG Dynamo Dresden 0:1. Erster Torschütze wurde Halil Savran, erster Meister wurde am 09. Mai 2009 der 1. FC Union Berlin.

Weiterer Verlauf und Neuerungen

Die Saison 2018/2019 wies einige Besonderheiten auf. Erstmals in der Geschichte der dritten Liga wurden vier Absteiger ermittelt. Für Unmut bei den Fans sorgten die neuen, regelmäßig stattfindenden Montagsspiele. Ebenso qualifizierte sich erstmals keine der U23-Mannschaften eines höherklassigen Vereins. Der Abstieg vom FC Rot-Weiß Erfurt in der Vorsaison führte dazu, dass kein Gründungsmitglied der dritten Liga ununterbrochen daran teilnahm. Weiterhin wurde ein einheitlicher Spielball von Adidas eingeführt. Vorher gab es für jede Spielzeit einen eigenen Ballsponsor.

Um eine einheitliche Regelung in den drei Ligen zu schaffen, wurde auch in der dritten Liga in der Saison 2019/20 die Verwarnung von Vereinsoffiziellen in Form von Karten eingeführt.

Spielmodus und Besonderheiten der dritten Liga

Da in der dritten Liga insgesamt 20 Mannschaften teilnehmen, ist der Spielmodus zwar ähnlich wie in der zweiten oder ersten Bundesliga, allerdings gibt es kleine Unterschiede. Die ersten Mannschaften steigen direkt in die zweite Liga auf, der drittplatzierte spielt in der Relegation gegen den drittletzten der zweiten Liga um den Aufstieg. Bis zur Saison 2017/18 gab es nur drei Absteiger, was sich danach aber auf vier Mannschaften änderte. Diese werden durch vier Aufsteiger der Regionalligen ersetzt. Die vier besten Teams qualifizieren sich zudem für den DFB-Pokal.

Da diese Liga besonders von der Leidenschaft der Fans lebt, ist es wenig verwunderlich, dass die Zuschauerzahlen im internationalen Vergleich enorm hoch sind. Sie lassen sich mit den zweiten Fußballigen in Italien (Serie B), Frankreich (Ligue 2) und Spanien (Segunda División) vergleichen. Die einzige Liga, die ähnliche oder höhere Zahlen in den Stadien vorweisen kann, ist die drittklassige englische Football League One.

Eine traurige Besonderheit ist hingegen die wirtschaftliche Situation der Vereine. In der Spielzeit 2018/19 ergab ein Rekordumsatz von 185 Millionen Euro trotzdem ein Durchschnittsverlust von 1,5 Millionen Euro. Dies war ein neuer Negativrekord. Ebenso haben viele Vereine in der dritten Liga schwerwiegende finanzielle Probleme, sodass es immer wieder zu Punktabzug oder Lizenzentzug kommt. Im schlimmsten Fall muss der Verein sogar einen Insolvenzantrag stellen. Bekannte Beispiele hierfür sind VfR Aalen und FSV Frankfurt. Weitere Vereine ohne große Geldgeber sind ständig von der Pleiten und wirtschaftlichen Misere bedroht.

U23-Regelung

Da die 3. Liga besonders durch ihre Förderung von Talenten auszeichnet, gibt es hier besondere Regeln. Jede Mannschaft ist verpflichtet, mindestens vier Spieler auf dem Spielbericht anzugeben, welche zum einen für eine DFB-Auswahlmannschaft spielberechtigt sind und zum anderen während des gesamten Spieljahres nicht älter als 23 Jahre alt sind.

Rekorde der dritthöchsten Spielklasse

Da die dritte Liga erst vor wenigen Jahre gegründet wurde, kann sie selbstverständlich nicht die gleichen Rekorde wie die zweite oder erste Bundesliga vorweisen. Allerdings existieren trotz der wenigen Spielzeiten schon faszinierende Rekorde.

  1. Das schnellste Tor: Daniel Frahn von RB Leipzig erzielte am 14. September 2013 bereits nach 8,6 Sekunden ein Tor gegen den VfB Stuttgart II.
  2. Die meisten Spiele: Derzeit hält Robert Wulnikowski von Kickers Offenbach den Rekord. Er spielte in insgesamt 179 Partien für den OFC auf.
  3. Rekordtorschütze: Anton Fink mit 55 Toren in 103 Partien für Unterhaching, Aalen und dem Chemnitzer FC.
  4. Höchster Sieg: Am 11. August 2010 gewann der 1.FC Saarbrücken 7:0 gegen den FC Carl Zeiss Jena.
  5. Torreichstes Spiel: Eintracht Braunschweig spielte in der Saison 2008/09 gegen Fortuna Düsseldorf 5:5.
  6. Zuschauerrekord: Bei dem Spiel am 23.05.2009 zwischen Fortuna Düsseldorf und Werder Bremen II sahen 50.059 Zuschauer den 1:0 Sieg der Fortuna.

Wetten, Quoten und Tipps der Buchmacher

Die dritte Liga glänzt immer wieder durch ihre Ausgeglichenheit und Abwechslung. Jeder kann gegen Jeden gewinnen. Die Buchmacher haben attraktive Quoten für sie erstellt und Ihr Wettanbieter Sportwetten JAXX stellt sie für Sie bereit. Welches Team kann sich den Aufstieg sichern? Wer wird absteigen? Wer kommt in die Relegation? Und natürlich die entscheidendste Frage: Wer wird erster der Tabelle? Bei Sportwetten JAXX sind garantiert die passenden Wettquoten zu den Wetten auf Ihren Favoriten vorhanden! Wie lautet ihre Prognose?

Spezialwette – Sieger der zweiten Bundesliga

Mit dieser Langzeitwette können sie schon vorher bestimmen, wer der Meister der dritten Spielklasse wird. Kann der Absteiger Eintracht Braunschweig den direkten Wiederaufstieg schaffen? Oder schafft es einer der anderen Traditionsvereine, wie z.B. Magdeburg, 1860 München, 1. FcC Kaiserslautern oder gar Wehen Wiesbaden? Spannend ist zudem, ob Vereine aus dem Mittelfeld die größeren Ärgern können. Im Auge zu behalten sind dabei SV Meppen oder MSV Duisburg. Diese Langzeitwette garantiert Spannung bis zum letzten Spieltag. Tippen sie auf ihren Favoriten mit den entsprechenden Wettquoten!

Fußballwetten - Die Anzahl der Tore

Die Spiele der dritten Liga sind dafür bekannt, dass sie sehr ausgeglichen sind. Dementsprechend können auch viele Tore fallen. In der torreichsten Partie fielen sogar 10 Tore! Als Wettanbieter haben wir besondere Wettquoten für sie, damit sie an jedem Spieltag ihre Lieblingswette platzieren können. So kann sich ein Tipp auf „Über/Unter Tore“ lohnen, wenn davon ausgeht, dass in einer Partie viele oder wenige Tore erzielt werden. Wird ihre Prognose richtig sein?

Wettquoten für das genaue Ergebnis

Hier sind die Kenner der Statistiken und erfahrene Tipper gefragt. Diese Wette lockt immer mit attraktiven Quoten. Sieg, Niederlage oder Unentschieden. Ihr Wettanbieter Sportwetten JAXX hat viele unterschiedliche Wettquoten und Ergebnisse. Die Buchmacher freuen sich auf Ihre Favoriten und die persönliche Prognose!

Wettquoten für den Siegesvorsprung

Als ihr Wettanbieter haben wir auch für ihren Favoriten besondere Quoten parat. So können sie auf den Siegesvorsprung tippen. Mit Handicap oder ohne Handicap bleibt ihnen überlassen. Können Sie den richtigen Wett-Tipp abgeben und die richtige Prognose tippen? Kann ihr Team aufsteigen? Eventuell steigt auch eine unerwartete Mannschaft auf oder ab? Und gewinnt Ihr Team am wichtigsten Spieltag? Bei Sportwetten JAXX können sie Ihr Kennen der Statistiken einfließen lassen, den Spielplan verfolgen und aus dem Wettangebot der Wettmärkte sich die passende Wette heraussuchen. Jeden Spieltag neu!

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
Pflichthinweise
Die JAXX GmbH ist ein behördlich zugelassener Anbieter unter der Aufsicht des Regierungspräsidiums Darmstadt (RPDA) / Aktenzeichen RPDA - Dez. III 34-73 c 38.01/34-2019/2, Dokument-Nr. 2020/57825 vom 09.10.2020.
Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst. Rat und Hilfe unter 0800 1 372700 (kostenlos und anonym). www.spielen-mit-verantwortung.de
Einzahlung per Klarna Einzahlung per VISA Kreditkarte Einzahlung per Mastercard Kreditkarte Einzahlung per Paysafecard Einzahlung per Skrill Einzahlung per Lastschrift Einzahlung per Banküberweisung