Einzahlen

Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

 

 

Einstellungen speichern

Aktuelle Zeitzone

Wählen Sie Ihre Zeitzone:

 

Einstellungen speichern

 

Ihr Warenkorb enthält:

Details anzeigen

Ihr Konto in der Zusammenfassung

Spielername
Guthaben
-,-- 
Premium Points
 

Jetzt Guthaben einzahlen

Die Formel 1 in Italien - Wetten auf das Rennen in Monza

13 min.
Es ist wieder Zeit für Monza im Rennkalender! Der Große Preis von Italien findet bereits zum 91. Mal statt und ist damit der am häufigste ausgetragene Grand Prix der Formel 1. Seit 1921 werden Rennen in Monza gefahren, was das Rennen in Italien zum fünfältesten nationalen Grand Prix macht. Er ist zudem einer der beiden Grand Prix, neben dem britischen, der seit der Formel 1-Gründung im Jahr 1950 jedes Jahr ausgetragen wurde.

Monza zählt insbesondere wegen dieser beeindruckenden Geschichte zu den beliebtesten Strecken bei Fans und Fahrern und zieht seit Jahrzehnten nicht nur Fans von Ferrari an, sondern auch Motorsportbegeisterte aus aller Welt. Selbstverständlich wird auch in diesem Rennen der Titelkampf zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton ausgefochten. Sportwetten JAXX freut sich mit Ihnen auf das Rennen!


Formel 1 in Monza – Geschichte, Rekorde und Infos

Die Geschichte von Grand Prix in Italien ist lang und traditionsreich. Besonders in den Anfangsjahren wurde viel dafür gesorgt, dass sich der europäische Motorsport weiterentwickelt und nicht nur Monza, sondern den Motorsport und die Formel 1 zu dem macht, was sie heute ist.

Die Anfangsjahre

Am 04. September 1921 wurde der erste Große Preis von Italien ausgetragen. Die Strecke in der Nähe von Montichiari war mit 17,3 km im heutigen Vergleich sehr lang. Trotzdem wird dieses Rennen mit Monza in Verbindung gebracht, auf der die meisten Rennen ausgetragen wurden. 1922 wurde diese Strecke dann final fertiggestellt und wurde somit die weltweit dritte permanente Rennstrecke der Welt. Vor ihr kamen nur noch Brooklands in England und Indianapolis in den USA. Monza bestand hauptsächlich aus zwei Teilen. Einem flachen Rennabschnitt und einem Straßenkurs, die aber miteinander verbunden waren und insgesamt eine Strecke von ca. 10 km ergaben.

Schon damals war die Strecke sehr schnell und sorgte bei jedem Rennen für große Aufregung. Eine große Tragödie ereignete sich beim Grand Prix im Jahr 1928, als bei einem verheerenden Unfall insgesamt 28 Personen umkamen und 26 weitere verletzte wurden. Bis zum Unfall in Le Mans 1955 war dies der schlimmste Crash der Motorsportgeschichte. Der Große Preis von Italien wurde daraufhin drei Jahre ausgesetzt, allerdings wurden kaum weitere Sicherheitsvorkehrungen getroffen und die Strecke blieb nach wie vor gefährlich.

So kam es beim Rennen im Jahr 1933 zu einem weiteren großen Unglück, bei dem drei Fahrer ihr Leben verloren. Die Strecke bot weiterhin keine Sicherheitsvorkehrungen und die Zuschauer standen ohne Schutz meist direkt an der Strecke, was ein großes Risiko bedeutete. Es dauerte Jahre, viele schreckliche Unfälle und kostete zu viele Menschenleben, bis Sicherheitsvorkehrungen im Motorsport und der Formel 1 getroffen wurden.

Der Grand Prix zur Zeit der Formel 1

In den darauffolgenden Jahren wurden einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Allerdings wechselten sich die Strecken in Italien immer wieder ab. Manche waren zu langsam, andere zu riskant. Bei der mailändischen Strecke kam es 1947 wieder zu einem schweren Unfall, sodass diese Strecke nie wieder befahren wurde. 1949 kehrte das Rennen der F1 dann final nach Monza zurück, wo es daraufhin 30 Jahre am Stück abgehalten werden sollte. Nur mit dem Rennen 1980 in Imola wurde die Serie unterbrochen. Das erste Rennen der Formel 1 in Italien gewann Giuseppe Farina, welcher in einem Alfa Romeo die umgestaltete Strecke als erster bezwang. Man designte die Strecke oft um, führte Sicherheitsvorkehrungen ein, aber machte sie letzten Endes weiterhin schneller.

So kam es 1961 wieder zu einem schrecklichen Unfall, bei dem 15 Menschen sterben mussten. Fortan wurde nur noch auf dem Straßenabschnitt gefahren und der andere nie wieder für die Formel 1 benutzt. In den Jahren darauf ging es etwas entspannter zu und es kam zu weniger Unfällen. Besonders profitieren konnte 1975 Ferrari, welche mit Niki Lauda einen aufstrebenden Star in ihren Reihen hatten. Lauda gewann in dem Jahr die Weltmeisterschaft der Formel 1 und Ferrari die Konstrukteurswertung. Dennoch gab es in Monza und der F1 immer wieder schwere Unfälle, die besonders mit der Schnelligkeit der Strecke zu tun hatten. Es wurden reaktiv Sicherheitsmaßnahmen und Umbauten vorgenommen.

Der Grand Prix von Italien bis heute

Während Monza 1980 umgebaut wurde, fand der Große Preis von Italien in Imola statt. Dieses einzige Mal, als der F1 GP von Italien in Imola ausgetragen wurde, gewann Nelson Piquet. In den Achtzigern kamen viele aufstrebende hinzu, die in der Formel 1 in Italien triumphieren konnten, wie z.B. Alain Prost oder Nigel Mansell. Besonders Michael Schumacher sollte sich im weiteren Verlauf hervortun, der der Großen Preis von Italien fünf Mal gewann. Die Strecke wurde zudem immer sicherer gestaltet, sodass es nur noch seltener zu Unfällen kam. 2008 gewann dann der jüngste Fahrer aller Zeiten einen Formel 1-Grand Prix: Sebastian Vettel.

Obwohl die Zukunft des Großen Preis von Italien in Monza immer wieder unklar war, wird die Strecke bis heute befahren. 2020 schaffte Lewis Hamilton zudem die schnellste Qualifikationsrunde der Formel 1 in Monza. Es konnten nur wenige italienische Piloten das Rennen im Heimatland gewinne, dafür gewann jedoch Ferrari den GP der Formel 1 20 Mal.

Rekorde der Formel 1 in Italien

Über die Zeit gewannen viele verschiedene Fahrer den Grand Prix. Allerdings stellten sich viele Rekorde erst in den letzten 20 Jahren auf. So kann Lewis Hamilton bei diesem Rennen alleiniger Rekordsieger werden und Michael Schumacher verdrängen. Sportwetten JAXX hat für sie die wichtigsten Rekorde zusammengetragen.

  1. Rekordsieger: Michael Schumacher und Lewis Hamilton (5 Siege)
  2. Rekordsieger Konstrukteure: Ferrari (20 Siege), vor McLaren (10 Siege) und Mercedes (9 Siege)
  3. Schnellste Runde: 1:21,046 – Rubens Barrichello (2004)
  4. Rundenrekord Qualifikation: 1:18,887 – Lewis Hamilton, Mercedes (2020)
  5. Die meisten Pole Position: Lewis Hamilton (7 Pole Position)

Die Königsklasse in Italien – Quoten, Wetten zur F1

Wichtig: Während eine Session läuft, sind die meisten Wettmärkte auf ein Rennen deaktiviert. Erst wenn die jeweilige Session (z.B. ein freies Training) beendet ist, werden die Quoten aktualisiert und die Platzierung von Wetten auf Formel 1-Events wird wieder möglich.

Ihr Wettanbieter Sportwetten JAXX stellt für Sie auch für den Großen Preis von Italien wieder alle Wetten, Quoten und Tipps bereit. Freunde des Motorsports freuen sich seit Wochen auf den Klassiker der Königsklasse. Die Weltmeisterschaft ist momentan sehr spannend, da Max Verstappen und Lewis Hamilton fast gleichauf sind. Allerdings haben auch die anderen Piloten wie Valtteri Bottas oder Charles Leclerc mitzureden. Und wie schlagen sich die deutschen Piloten Sebastian Vettel und Mick Schumacher? Entscheidend wird wie immer das Qualifying sein, für das Ihr Wettanbieter Sportwetten JAXX ebenso alle Wetten und Quoten im Wettangebot hat. Doch wer wird Sieger? Max Verstappen oder Lewis Hamilton? Red Bull, Mercedes oder doch Ferrari? Und wer fährt die schnellste Runde? Bei Sportwetten JAXX finden Sie zu diesen Fragen die entsprechenden Wettquoten.

Wetten auf das Qualifying

Vor dem Rennen ist nach dem Rennen! In der Qualifikation können sich die Favoriten bereits gut positionieren. Ebenso gut können Sie Ihre Wetten auf Ihre persönlichen Favoriten positionieren. Ob nun Max Verstappen, Sebastian Vettel, Valtteri Bottas oder ein anderer Fahrer abseits von Ferrari, Red Bull und Mercedes. Bei Sportwetten JAXX können Sie auf alle Fahrer des Motorsports wetten und hautnah dabei sein! Wetten Sie darauf, wer das Qualifying gewinnt!

Wetten auf den Sieger

Beim Großen Preis von Italien kann alles passieren! Sie können bei Sportwetten JAXX schon vor dem Rennen eine Prognose abgeben, welcher der Favoriten das Rennen gewinnen wird. Wir haben dafür attraktive Quoten im Wettangebot und unsere Buchmacher freuen sich auf Ihre Tipps. Wer wird am Ende auf dem Podium stehen und die WM weiter aufmischen? Doch schließlich wollen alle Piloten gerne auf das Podium, weswegen Tipps auf den Sieger nicht immer einfach sind. Die verschiedenen Wettquoten versprechen aber einen attraktiven Anreiz, dass Sie Ihre Prognose abgeben.

Wetten auf die schnellste Runde

Hier führt Lewis Hamilton im Mercedes die Rekordliste an. Sie können darauf wetten, dass er dieses Jahr wieder abgelöst wird. Die Wette darauf lockt mit interessanten Wettquoten. Bei Tipps auf die schnellste Runde sind Kenner der Statistiken gefragt. Unsere Buchmacher freuen sich immer gerne darauf, wenn Sie auf die verschiedenen Wettquoten für die schnellste Runde tippen. Die Wette ist auch bei unserer Tippgemeinschaft gerne gesehen.

Quote für den Siegesvorsprung

Eine besondere Wette ist die Wette auf den Siegesvorsprung und gleichzeitig auch der Tipp unserer Buchmacher. Sportwetten JAXX bietet hier hohe Quoten für Sie an. Bei über 8 Sekunden Vorsprung ist die Quote 1.9, unter 4 Sekunden beträgt die Quote 3.25 und dazwischen liegt die Quote sogar bei 3.5. Diese Wette ist für alle interessant, die das Rennen neutral beobachten und trotzdem hautnah dabei sein wollen!

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
Pflichthinweise
Die JAXX GmbH ist ein behördlich zugelassener Anbieter unter der Aufsicht des Regierungspräsidiums Darmstadt (RPDA) / Aktenzeichen RPDA - Dez. III 34-73 c 38.01/34-2019/2, Dokument-Nr. 2020/57825 vom 09.10.2020.
Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst. Rat und Hilfe unter 0800 1 372700 (kostenlos und anonym). www.spielen-mit-verantwortung.de
Einzahlung per Klarna Einzahlung per VISA Kreditkarte Einzahlung per Mastercard Kreditkarte Einzahlung per Paysafecard Einzahlung per Skrill Einzahlung per Lastschrift Einzahlung per Banküberweisung