Einzahlen

Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

 

 

Einstellungen speichern

Aktuelle Zeitzone

Wählen Sie Ihre Zeitzone:

 

Einstellungen speichern

 

Ihr Warenkorb enthält:

Details anzeigen

Ihr Konto in der Zusammenfassung

Spielername
Guthaben
-,-- 
Premium Points
 

Jetzt Guthaben einzahlen

JAXX Sportwetten - Olympia Wetten und Statistiken

Die Olympischen Spiele: Wetten und Statistiken rund um Olympia

14 min.
Die Olympischen Spiele gelten neben der Fußball-Weltmeisterschaft als das größte Sportereignis der Welt. Bereits seit 1896 finden die heutigen Olympischen Spiele statt. Es sollte die Völkerverständigung und den Zusammenhalt der Länder stärken. In mittlerweile 51 verschiedenen Sportarten ist fast jedes Land mit Sportlern vertreten. Die Spiele sind durch die große Anzahl an Disziplinen sehr abwechslungsreich und konnten in der Vergangenheit immer wieder großes Aufsehen erregen. So tendieren die Athleten dazu, gerade bei den Olympischen Spielen ihre Höchstleistung abzurufen, sodass es immer wieder zu neuen atemberaubenden Momenten und unglaublichen Rekorden kommt.


Historie der Olympischen Spiele

Die Spiele sind bereits seit der Antike bekannt. Schon im 2. Jahrtausend v. Chr. sollen sie ausgetragen worden sein. Die uns bekannten Siegerlisten reichen bis in das Jahr 776 v. Chr. Zurück. Die Olympischen Spiele wurden nach ihrem Austragungsort Olympia benannt und waren nur ein Teil der antiken Spiele im alten Griechenland. Weiterhin existierten drei weitere sogenannte „Panhellenische Spiele“: Die Nemeischen Spiele in Nemea, die Isthmischen Siele auf dem Isthmus von Korinth und die Phytischen Spiele in Delphi. Entgegen dem Irrglauben, Olympiade sei ein Verweis auf die Olympischen Spiele, bezeichnet es einen Zeitraum von vier Jahren, der mit den Spielen beginnt. Auch heute noch finden die Spiele in diesem Zyklus statt.

Vorgänger der Olympischen Spiele

Der Mythos der Spiele ging selbst in der Neuzeit nie so ganz verloren. Schon im 17. Jahrhundert fanden die Cotsworld Olympick Games statt. Ebenfalls fanden zwischen 1796 und 1998 jährliche „Omlypiades de la République“ in Frankreich statt. Seit dieser Veranstaltung wird das metrische System im Sport verwendet. Die Idee der Olympischen Spiele entwickelte sich stetig weiter. So wurden 1860 die „Wenlock Olympian Games“ erschaffen, die selbst heute noch unter dem Namen „Wenlock Olympian Society Annual Games“ existieren. Als wichtigster Vorgänger des uns heutzutage bekannten Olympia, waren die Olympien. Sie wurden vom griechen Evangelos Zappas organisiert und fanden 1859, 1870, 1875 und 1889 statt. Diese waren den antiken Spielen nachempfunden und gelten als Grundstein der modernen Olympiade.

Die ersten Olympischen Spiele

Als Wegbereiter der uns bekannten Olympiade gilt der Franzose Pierre de Coubertin. Es wurde von den Ausgrabungen in Olympia im Jahre 1875 inspiriert. Sein Ansatz war philanthropisch. Er wollte nationale Egoismen in den Hintergrund rücken, die internationale Verständigung verbessern und zum allgemeinen Frieden beitragen, da ihn besonders der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 erzürnte. So war es auch seine Idee, die Olympiade in verschiedenen Austragungsländern abzuhalten. Als er 1890 die Wenlock Olympian Games besuchte, nahm seine Idee immer mehr Form an. Er griff vorhandene Ideen auf, entwickelte sie weiter und präsentierte diese 1894 auf einem Kongress in Paris. Am letzten Tag dieses ersten Olympischen Kongresses wurde beschlossen, dass die Premiere der Olympischen Spiele der Neuzeit 1896 in Athen stattfinden sollten. Gelichfalls wurde damit das internationale Olympische Komitee (IOC) gegründet. Obwohl die ersten Spiele ein großer Erfolg waren, rutschten die nächsten Spiele immer mehr in die Bedeutungslosigkeit ab. Erst die Olympischen Zwischenspiele 1906 in Athen konnte einen Abwärtstrend verhindern und werden deswegen heutzutage als rettende Spiele angesehen.

Weiterer Verlauf von Olympia

Olympische Spiele gewannen immer weiter an Popularität. Insbesondere bei den Sommerspielen war dies der Fall. Es wurden von Mal zu Mal immer mehr Disziplinen hinzugefügt und Medaillen vergeben. Seit 1904 werden Gold-, Silber- und Bronzemedaillen vergeben. Olympische Spiele beinhalteten anfangs noch Sportarten wie Eiskunstlauf oder Eishockey, sodass 1924 zusätzlich eine „internationale Wintersportwoche“ hinzugefügt wurde. Auf Grund ihres großen Erfolgs wurden sie rückwirkend als erste Olympische Winterspiele anerkannt. Diese wurden im gleichen Jahr wie die Olympischen Spiele ausgetragen. Erst ab 1996 fanden diese im separaten Zyklus, zwei Jahre nach der Olympiade statt.

Ludwig Guttmann gilt als Initiator der Paralympics. Grund dafür war die Inklusion körperlich behinderter Soldaten des zweiten Weltkriegs. 1948 organisierte er einen Wettkampf mit mehreren Wettkämpfen zwischen verschiedenen Spitälern. Mit verbesserter Öffentlichkeitsarbeit wurden dann 1960 die ersten Paralympics ins Leben gerufen.

Olympische Spiele finden noch in weiteren Arten statt. So gibt es die Special Olympics für Menschen mit geistiger Behinderung seit 1968. Seit 1924 existieren die Deaflympics für Gehörlose und seit 1981 die World Games für nichtolympische Sportarten. Olympische Spiele gibt es auch im Jugendbereich. 2010 fanden erstmals Olympische Spiele für 14- bis 18-Jährige statt.

Olympische Spiele – Wachstum und steigende Bedeutung

1896 nahmen rund 250 Athleten aus 14 Ländern teil. Die Teilnehmerzahlen stiegen in den weiteren Olympischen Spielen stetig. Die letzten Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, Brasilien umfassten hingegen 11.238 verschiedene Sportler, die in 306 Wettbewerben aufeinandertrafen. Insgesamt waren 207 Länder vertreten. In Tokio werden 339 Wettbewerbe ausgetragen und somit vermutlich nochmals mehr Athleten Olympische Spiele besuchen und bei den Sommerspielen um Goldmedaillen, Silbermedaillen und Bronzemedaillen kämpfen.

Rekorde der Olympischen Spiele

Bei Olympia kommt es regelmäßig zu atemberaubenden Rekorden. Manche existieren seit Jahrzehnten, andere werden immer wieder gebrochen. Dadurch, dass die Olympischen Spiele nur alle vier Jahre ausgetragen werden, genießen sie bei Sportlern und Zuschauern gleichermaßen eine hohe Beliebtheit. Besonders zuvor weniger bekannte Athleten können sich hier hervortun und für sich und ihre Sportart mehr Beachtung erkämpfen. Häufig erlangen erfolgreiche Sportler nach Olympia erhöhte nationale und internationale Beachtung. So ist es wenig verwunderlich, dass Jahr für Jahr immer wieder Rekorde gebrochen werden. Ob im Schwimmen, Leichtathletik, 100m Sprint oder gar Tennis.

Sportler mit den meisten Medaillen

  1. 28 Medaillen: Michael Phelps (Vereinigte Staaten/ Schwimmen/ 23 Gold, 3 Silber, 2 Bronze)
  2. 18 Medaillen: Larissa Latynina (Sowjetunion/ Gerätturnen/ 9 Gold, 5 Silber, 5 Bronze)
  3. 12 Medaillen: Paavo Nurmi (Finnland/ Leichtathletik/ 9 Gold, 3 Silber)
  4. 11 Medaillen: Mark Spitz (Vereinigte Staaten/ Schwimmen/ 9 Gold, 1 Silber, 1 Bronze)

Erfolgreichste deutsche Sportler

  1. 12 Medaillen: Birgit Fischer (Kanu/ 8 Gold, 4 Silber)
  2. 10 Medaillen: Isabell Werth (Dressurreiten/ 6 Gold, 4 Silber)
  3. 8 Medaillen: Rainer Klimke (Dressurreiten/ 6 Gold, 2 Bronze)

Verschiedene olympische Rekorde

  1. Schnellster 100 Meter Sprint: 9,69 Sekunden (Usain Bolt, 2008 in Peking) / bei der Leichtathletik-WM in Berlin 2009 9,58 Sekunden
  2. Erfolgreichste Nation: USA (2825/ 1128 Gold, 907 Silber, 790 Bronze)
  3. Meiste Olympiateilnahmen: Ian Miller (10/1972, 1976, 1984-2012)
  4. Weitester Sprung und ältester bestehender olympischer Rekord: 8,90m (Bob Beamon, 1968)

Wetten, Quoten und Tipps der Buchmacher – Olympische Spiele

Auch für diese Olympischen Spiele in Tokio haben unsere Buchmacher besondere Quoten für Sie. In vielen verschiedenen Sportarten können Sie Ihre Sportwette auf den Sieger platzieren. Mit vielen verschiedenen Wettquoten sorgen wir dafür, dass Sie auf jede der Sportarten wetten können. Tennis, Handball, Basketball, Schwimmen, Reiten oder Beachvolleyball – bei Ihrem Wettanbieter Sportwetten JAXX können Sie mit vielen Quoten auf Ihren persönlich Favorit als Olympiasieger tippen. Ebenso können Sie auf Ihre Mannschaft in allen Wettbewerben wetten. Welche Mannschaft gewinnt zum Beispiel beim Handball? Die Wettmärkte stehen Ihnen offen!

Wetten auf die verschiedenen Wettbewerbe

Hier haben die Buchmacher attraktive Quoten für Sie herausgearbeitet. Verschiedene Sportwetten liegen vor, sodass sie auf Ihren Favoriten der unzähligen Wettkämpfe wetten können. Welche Nation gewinnt wie viele Medaillen? Wie wird der Medaillenspiegel für Ihr Land aussehen? Und wer gehört für Sie zu den Favoriten mit den meisten Medaillen? Bei Ihrem Wettanbieter Sportwetten JAXX gibt es hohe Quoten und viele Wetten. Die Wettquoten sind wie dafür gemacht, dass Sie eine Wette platzieren!

Wetten auf viele Einzelwettbewerbe

Bei dem Wettanbieter Sportwetten JAXX haben Sie die Möglichkeit auf einzelne Wettbewerbe zu tippen. So können Sie zum Beispiel auf den Sieger im Tennis, oder auch Volleyball tippen. Ihr Wettanbieter hat für Sie die passenden Wettquoten parat. Mit Ihrer Wette verfolgen Sie jedes Turnier mit Spannung und fiebern mit ihrem persönlichen Olympiasieger. Wetten Sie zum Beispiel darauf, welcher Ihrer Lieblingssportler die Goldmedaille erhält. Wetten bei Sportwetten JAXX garantiert Spannung pur!

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
Pflichthinweise
Die JAXX GmbH ist ein behördlich zugelassener Anbieter unter der Aufsicht des Regierungspräsidiums Darmstadt (RPDA) / Aktenzeichen RPDA - Dez. III 34-73 c 38.01/34-2019/2, Dokument-Nr. 2020/57825 vom 09.10.2020.
Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst. Rat und Hilfe unter 0800 1 372700 (kostenlos und anonym). www.spielen-mit-verantwortung.de
Einzahlung per Klarna Einzahlung per VISA Kreditkarte Einzahlung per Mastercard Kreditkarte Einzahlung per Paysafecard Einzahlung per Skrill Einzahlung per Lastschrift Einzahlung per Banküberweisung