Einzahlen

Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

 

 

Einstellungen speichern

Aktuelle Zeitzone

Wählen Sie Ihre Zeitzone:

 

Einstellungen speichern

 

Ihr Warenkorb enthält:

Details anzeigen

Ihr Konto in der Zusammenfassung

Spielername
Guthaben
-,-- 
Premium Points
 

Jetzt Guthaben einzahlen

JAXX Sportwetten - Wetten und Quoten zur zweiten Bundesliga

2. Bundesliga - Quoten, Wetten und Rekorde der zweiten Liga

15 min.
Bereits seit 1974 existiert die zweithöchste Spielklasse im deutschen Fußball. Sie steht seit jeher für Ausgeglichenheit, Spannung und ist bei den Fans als Liga für Kenner angesehen. Besonders bekannt ist die zweite Bundesliga für ihre großartige Fankultur, wodurch sie sich auch international einen Namen gemacht hat. Ebenso spielen hier sehr viele traditionsreiche Vereine, deren Historie viele aufregende Geschichten bereithält. Dazu zählen insbesondere Vereine wie der Hamburger SV, Schalke oder Dynamo Dresden. Auch dieses Jahr können sich die Zuschauer mit Spannung packende Duelle zwischen den 18 Teams erwarten.


Historisches zu der zweiten Liga

Mit der Gründung der ersten Bundesliga 1963 wurden zeitgleich auch fünf Regionalligen geschaffen. Diese waren unterteilt in Süd, Südwest, West, Nord und Berlin. Die jeweils erstplatzierten Mannschaften spielten am Ende der Saison in einer Gruppe um den Aufstieg in die erste Bundesliga. Allerdings kristallisierte sich nach den ersten Jahren schnell heraus, dass dieses System auf Dauer nicht funktionabel war. Das Unterhaus der Bundesliga war sportlich und wirtschaftlich in einen beachtlichen Rückstand geraten. Ein Abstieg in aus der ersten Liga konnte einen Verein extrem zusetzen und gar das finanzielle Ende dieses bedeuten. 1971 kam es dann zum Skandal. Im Abstiegskampf kam es bei den Punktspielen zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Arminia Bielefeld zu Manipulationen. Beiden Mannschaften gelang es darauf, in der ersten Bundesliga zu verbleiben. Als Reaktion darauf wurde am 30. Juni 1973 vom DFB eine zweite Bundesliga beschlossen, die nur noch in eine Süd- und eine Nordstaffel unterteilt werden sollte. Hierdurch sollte die große Kluft geschlossen werden.

Die Anfangsjahre (1974-1981)

1974 fand die erste Saison neu gegründeten Liga statt. Das „Unterhaus“ führte nun 40 Fußballvereine, die in Nord und Süd aufgeteilt um den Aufstieg spielten. Die jeweiligen Meister stiegen direkt auf. Die beiden Tabellenzweiten spielten in einem Hin- und Rückspiel um den dritten Aufsteiger. Aus der Bundesliga stiegen die drei Tabellenletzten ab. Je nach regionaler Zugehörigkeit wechselten sie dann in die Nord- oder Südstaffel der zweiten Bundesliga. Hierbei kam es aber mit der Zeit logischer Weise zu Unstimmigkeiten, sodass die manchmal mir 21 oder gar 22 Vereinen in einer Staffel gespielt wurde. Am 2. August 1974 fand dann das erste Spiel zwischen dem 1.FC Saarbrücken und Darmstadt 98 statt. Das Spiel ging 1:0, durch das Tor von Nikolaus Semlitsch, aus. Die neuen Änderungen zeigten schnell Wirkung. Die Qualität der Mannschaften stieg ebenso wie die Attraktivität der Partien. Ebenfalls zog es große Trainer bald in die zweite Liga, was immer mehr Zuschauer in die Stadien zog. Die Trainer waren dann auch der Grund, warum die Qualität der Spiele stieg.

Die neue zweite Bundesliga (1981-1991)

1981 wurde ein neues Ligasystem eingeführt. Die zwei Staffeln wurden zu einer fusioniert. Statt 40, gab es nun nur noch 20 Mannschaften. Um sich für diese neue Liga zu qualifizieren, gab es ein besonderes System. Zuerst gab es technische Kriterien. Diese besagten, dass ein Stadion mindestens 15.000 Zuschauer fassen muss und ebenso eine Flutlichtanlage verfügen muss. Darauf folgten die sportlichen Kriterien. Direkt in die zweiten Liga wurden die jeweils vier erstplatzierten und die Bundesligaabsteiger gezogen. Für die anderen Vereine wurde eine „Platzziffer“ ermittelt. Die Tabellenplätze der letzten drei Jahre waren dafür entscheidend. Bei niedriger Platzziffer wurde der Verein besser platziert. Der Tabellenplatz der Sasion 1978/79 wurde mit dem Faktor eins, 1979/80 mit zwei und 1980/81 mit drei multipliziert. Die Bundesligazugehörigkeit wurde mit Faktor Null gewertet. Oberligajahre, in denen der Aufstieg nicht geschafft wurde, wurden mit 20 Punkten gewertet. In den Spielzeiten mit Aufstieg gab es 16 Punkte. Ebenso neu war die Einführung der Relegation zu der Spielzeit 1981/82. Der Drittplatzierte der zweiten Bundesliga trug zwei Relegationsspiele gegen den Drittletzten der ersten Bundesliga aus. Der Gewinner dieser Partien, war der neue Aufsteiger für die höhere Spielklasse.

Die zweite Bundesliga nach der Wiedervereinigung (1991-1996)

Die Wiedervereinigung brachte einige Veränderungen mit sich. In der Saison 1991/92 wurden sechs Vereine des NOFV (die Vereine der ehemaligen DDR) aufgenommen. So bestand die Liga aus 24 Mannschaften. Da dies jedoch eine Vielzahl von Spielen bedeutete, wurde ein Staffelsystem á 12 Mannschaften eingeführt. In dieser Saison gab es dann fünf Oberliga-Absteiger und drei aus dieser auf. Allerdings gab es vier Bundesliga-Absteiger und nur zwei Aufsteiger, sodass es in der Folgesaison wieder zu 24 Mannschaften kam. 1992/93 wurde dann die eingleisige Liga beschlossen, mit sagenhaften 46 Spieltagen. Die Auf- und Abstiege mussten sich zunächst einpendeln, sodass erst 1994/95 mit der heute noch geltenden Zahl von 18 Mannschaften gespielt wurde.

Wachsende Attraktivität seit 1996

Seit 1996 kam es vermehrt zu einem Zuschauerboom. Große Vereine wie Eintracht Frankfurt (1996), 1.FC Kaiserslautern (1996), 1.FC Köln (1998) oder Borussia Mönchengladbach (1999) stiegen erstmals ab. Ebenso wurden die Kapazität und Qualität der Stadien verbessert, was noch mehr Zuschauer in die Arenen lockte. Mittlerweile verfolgen im Durchschnitt ca. 21.000 Zuschauer die Partien der zweiten Fußball-Bundesliga, was sonst nur die englische Football League Championship erreicht. Weiterhin sind das etwa die Zuschauerzahlen der niederländischen ersten Liga (Eredivisie), der französischen Ligue 1 oder der italienischen Serie A.

Vereine der aktuellen Saison

  1. Darmstadt 98
  2. Dynamo Dresden
  3. FC Erzgebirge Aue
  4. Fortuna Düsseldorf
  5. Hamburger SV
  6. Hannover 96
  7. Hansa Rostock
  8. FC Heidenheim
  9. Holstein Kiel
  10. FC Ingolstadt 04
  11. Jahn Regensburg
  12. Karlsruher SC
  13. 1.FC Nürnberg
  14. SC Paderborn
  15. SV Sandhausen
  16. Schalke 04
  17. St. Pauli
  18. Werder Bremen

Rekorde der zweiten Bundesliga

In den vielen Jahren kam es immer wieder zu sagenhaften Rekorden, Skandalen und besonderen Momenten. Hierbei reihen sich namenhafte Vereine wie Schalke 04, Werder Bremen, HSV oder der 1.FC Nürnberg dicht an dicht. Spieler wie Willi Landgraf erschufen Rekorde für die Ewigkeit.

Gewinner der häufigsten Meisterschaften

  1. 4 Titel: 1.FC Köln, 1.FC Nürnberg, Arminia Bielefeld, SC Freiburg, VFL Bochum
  2. 3 Titel: Hannover 96, Hertha BSC, Karlsruher SC
  3. 2 Titel: 1.FC Kaiserslautern, 1.FC Saarbrücken, FC Schalke 04, Fortuna Düsseldorf, SC Darmstadt 98, VFB Stuttgart

Verschiedene Rekorde

  1. Rekordtorschütze: Dieter Schatzschneider (154)
  2. Rekordspieler: Willi Landgraf (508)
  3. Führender der ewigen Tabelle: SpVgg Greuther Fürth (1603)
  4. Meisten Tore in einer Saison: Horst Hrubesch für Rot-Weiß Essen (42 Tore, Saison 1977/78)
  5. Meiste Saisontore einer Mannschaft: Hertha BSC (123 Tore, Saison 1980/81)
  6. Höchster Sieg: Arminia Bielefeld 11:0 Arminia Hannover (1979/80)
  7. Torreichstes Spiel: 1.FC Kaiserslautern 7:6 SV Meppen (1996/97)
  8. Zuschauerreichstes Spiel: Hertha BSC gegen FC Augsburg (77.116 Zuschauer)

Fußballwetten - Die zweite Bundesliga

Auch dieses Jahr finden wieder spannende Spiele in der zweiten Bundesliga statt. Der Wettanbieter Sportwetten JAXX und die dazugehörigen Buchmacher haben für sie viele Wetten und aufregende Quoten parat. Wer wird sich dieses Jahr den Aufstieg sichern? Wer kommt in die Relegation? Wer wird Meister? Bei Sportwetten JAXX finden sie garantiert die passenden Wettquoten zu ihren Wetten! Wie lautet ihre Prognose?

Spezialwette – Sieger der zweiten Bundesliga

Mit dieser Langzeitwette können sie schon vorher bestimmen, wer die zweite Liga gewinnen wird. Kann es diesmal der HSV schaffen? Oder schafft Schalke 04 den Wiederaufstieg? Selbstverständlich stehen diese Vereine bei den Buchmachern hoch im Kurs. Vielleicht kann aber auch Werder Bremen den Wiederaufstieg schaffen. Nachdem St. Pauli ein super Rückrunde gespielt hat, sollte man auch mit ihnen jederzeit rechnen. Holstein Kiel scheiterte in der Relegation gegen den 1.FC Köln und sind diesmal gierig, den Aufstieg zu schaffen. Diese Langzeitwette garantiert Spannung bis zum letzten Spieltag. Tippen sie auf ihren Favoriten mit den entsprechenden Wettquoten!

Wettquoten für das genaue Ergebnis

Etwas für erfahrende Tipper. Diese Wette lockt immer mit attraktiven Quoten. Ihr Wettanbieter Sportwetten JAXX hat viele verschiedene Wettquoten und Ergebnisse. Ob Sieg, Niederlage oder Unentschieden. Die Buchmacher warten nur auf ihren Favoriten und ihre Prognose!

Fußballwetten - Die Anzahl der Tore

Die Spiele der zweiten Liga sind dafür bekannt, dass sie sehr ausgeglichen sind. Dementsprechend können auch viele Tore fallen. Als Wettanbieter haben wir besondere Wettquoten für sie, damit sie an jedem Spieltag ihre Lieblingswette platzieren können. So kann sich ein Tipp auf „Über/Unter Tore“ lohnen, wenn davon ausgeht, dass in einer Partie viele oder wenige Tore erzielt werden. Wird ihre Prognose richtig sein?

Wettquoten für den Siegesvorsprung

Als ihr Wettanbieter haben wir auch für ihren Favoriten besondere Quoten parat. So können sie auf den Siegesvorsprung tippen. Mit Handicap oder ohne Handicap bleibt ihnen überlassen. Wie lautet ihre Prognose für die Meisterschaft? Kann ihr Team aufsteigen oder gar Meister werden? Vielleicht passiert es aber auch leider, dass Ihre Mannschaft in die dritte Bundesliga absteigt? Bei Sportwetten JAXX können sie auf jede Möglichkeit tippen. Jeden Spieltag neu!

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
Pflichthinweise
Die JAXX GmbH ist ein behördlich zugelassener Anbieter unter der Aufsicht des Regierungspräsidiums Darmstadt (RPDA) / Aktenzeichen RPDA - Dez. III 34-73 c 38.01/34-2019/2, Dokument-Nr. 2020/57825 vom 09.10.2020.
Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst. Rat und Hilfe unter 0800 1 372700 (kostenlos und anonym). www.spielen-mit-verantwortung.de
Einzahlung per Klarna Einzahlung per VISA Kreditkarte Einzahlung per Mastercard Kreditkarte Einzahlung per Paysafecard Einzahlung per Skrill Einzahlung per Lastschrift Einzahlung per Banküberweisung